Rally-Obedience

Rally-Obedience ist eine Hundesportart, die das Absolvieren eines Parcours („Rally“) mit der Unterordnung („Obedience“) verbindet. Anstatt von Hindernissen und Geräten wie beim Agility oder Hoopers werden im Parcours Schilder aufgestellt, auf denen Symbole abgebildet sind. Diese Symbole  beschreiben, was vom Team Hund/Mensch zu tun ist. 

Diese Aufgaben können zum Beispiel Wendungen um 90°, 180°, 270° oder sogar 360°, Anhalten und um den Hund herumgehen, Platz/Sitz-Wechsel, Vorsitz-Übungen, Slalom um Kegel herum, Bleib-Übungen und vieles mehr sein. Der Parcours ist dabei in Fußarbeit neben dem Hund in einer vorgegebenen Reihenfolge zu absolvieren.
Bei Rally-Obedience darf man mit dem Hund jederzeit kommunizieren, ihn motivieren und beliebig viele Hör- und Sichtzeichen geben.
Dieser Hundesport ist für praktisch alle Hunde und Menschen geeignet, unabhängig von deren Alter, Größe, Leistungsstand, etc.  Der Spaß an der gemeinsamen Beschäftigung und Zusammenarbeit sowie das Erarbeiten der Grundkommandos, die die Schilder symbolisieren, stehen im Vordergrund.
Bei Rally-Obedience warten dank der immer wechselnden Parcours immer neue Überraschungen und Herausforderungen auf die Teams.

 
E-Mail